FreizeitUmwelt
| 02.09.2022

Pflanzen von Obstbäumen wird gefördert

Paul Huber (Gärtnermeister, Gartengestaltung, Baumschule), Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder, Bürgermeister Christian Haberhauer, Umweltgemeinderätin Michaela Pfaffeneder.
Paul Huber (Gärtnermeister, Gartengestaltung, Baumschule), Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder, Bürgermeister Christian Haberhauer, Umweltgemeinderätin Michaela Pfaffeneder.

In den Amstettner Gärten sollen wieder mehr Bäume gepflanzt werden.

Bis 26. September läuft die Obstbaumpflanzaktion der Leaderregion Tourismusverband Moststraße. „Von der Amstettner Mostbirne, über Zwetschken und Ringlotten bis hin zum Klarapfel – die Auswahl an Obstbäumen ist riesig. Jede gesetzte heimische Sorte ist ein Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft und eine kleine aber in Summe wirkungsvolle Maßnahme gegen den Klimawandel“, betont Bürgermeister Christian Haberhauer.

„Gemäß den Richtlinien werden aktuell nur Neupflanzungen auf landwirtschaftlich gewidmeten und genutzten Flächen gefördert. Wir wollen als Stadtgemeinde Amstetten einen Schritt weitergehen und unterstützen im Rahmen der Pflanzaktion bislang nicht förderbare Käufe“, erklärt Umweltgemeinderätin Michaela Pfaffeneder.

„Wir wollen die Amstettnerinnen und Amstettner dazu animieren in ihren Gärten mehr Bäume zu pflanzen. Gleichzeitig wollen wir damit auch heimische Produzenten unterstützen“, so Umweltstadtrat Dominic Hörlezeder. „Gefördert wird der Kauf von maximal fünf Hochstammbäumen mit jeweils 20 Euro. Voraussetzung für die Förderung ist ein Hauptwohnsitz in Amstetten“, berichtet Hörlezeder.

„Ein Baumset besteht aus einem Hochstamm-Obstbaum, einem Pflock, Verbissschutz, Anbindestrick aus Jute, Wühlmausgitter und einem verrottbaren Sack, der die Wurzeln schützt“, informiert Umweltgemeinderätin Pfaffeneder.

Die Auszahlung erfolgt bei der Kundenbuchhaltung im Rathaus gegen Vorlage der Rechnung und der dazugehörigen Zahlungsbestätigung bis 15.12.2022.

Preise:

Gefördert: 29 Euro
Gefördert/Bio: 31 Euro
Nicht förderbar: 49,50 Euro
Nicht förderbar/Bio: 52 Euro
Elsbeere gefördert: 46 Euro
Elsbeere nicht förderbar: 67 Euro

Mehr zur Pflanzaktion und zu Förderung finden Sie hier: www.gockl.at/projekte/pflanzaktion

zurück zur News-Übersicht
Nach oben scrollen