BildungKinder/Jugend
| 07.10.2022

Kinder-Wirkstatt „KIWI“ in Hausmening eröffnet

Stadträtin Doris Koch, Bürgermeister Christian Haberhauer, Petra Walter (Kindergarten Neufurth), Gabriele Moser (Kindergarten Hausmening), Maria Wagner (Kindergarten Ulmerfeld), Bildungsgemeinderätin Helga Seibezeder, Ortsvorsteher Anton Geister mit den Kindergartenkindern aus dem Ortsteil.
Stadträtin Doris Koch, Bürgermeister Christian Haberhauer, Petra Walter (Kindergarten Neufurth), Gabriele Moser (Kindergarten Hausmening), Maria Wagner (Kindergarten Ulmerfeld), Bildungsgemeinderätin Helga Seibezeder, Ortsvorsteher Anton Geister mit den Kindergartenkindern aus dem Ortsteil.

Spielen, Forschen, Entdecken: Die im Frühjahr eröffnete Wirkstatt in Hausmening bekommt eine „kleine Schwester“ in Form eines Outdoor-Kindergartens.

Im Amstettner Ortsteil Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth sind die Arbeiten am neuen Outdoor-Kindergarten abgeschlossen. Die kleine Forscherzentrale kann von allen drei Kindergärten in Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth zur Erkundung des Kokeschwaldes genützt werden.

 „Die KIWI ist die kleine Schwester unseres neuen Vereins- und Veranstaltungszentrums Wirkstatt. Hier kann von den Kindern gewirkt und gewerkt werden“, erklärt Bildungsstadträtin Doris Koch, MSc. „Der Outdoor-Kindergarten dient als Stützpunkt und ist Ausgangspunkt, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, den Wald zu entdecken“, so Koch.

Dazu wurde ein Container samt kindergerechter Einrichtung und Sanitäranlage errichtet. Dieser besitzt neben einer Sanitäranlage ausreichenden und geschützten Platz zum Verstauen der Rucksäcke, zum Jausnen oder zum Basteln und Arbeiten.

„Speziell in der heutigen schnelllebigen Zeit ist es wichtig, dass die Kinder wieder geerdet werden. Zudem soll der Outdoor-Kindergarten dazu beitragen den Wald vor der Haustür kennen zu lernen“, erklärt Bildungsgemeinderätin Helga Seibezeder.

„Wir wollen verstärkt in die Bildung investieren. Denn: Wer gut ausgebildet ist, dem stehen alle Türen offen. Heute mehr denn je. Unsere Kindergärten bilden dafür die Basis. Unsere Kindergartenpädagoginnen und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten hier hervorragende Arbeit“, betont Bürgermeister Christian Haberhauer. Ich wünsche allen viel Spaß und viele spannende Erlebnisse hier in der Forstheide“, so Haberhauer.

„Die KIWI wertet das Areal rund um unser Sport- und Freizeitzentrum weiter auf“, verweist Ortsvorsteher Anton Geister auf Investitionen in den neuen Funcourt und die Sauna.

zurück zur News-Übersicht
Nach oben scrollen