SicherheitVerkehr
| 09.08.2022

Hochwasserschutz in Hausmening fertiggestellt

OV Geister Anton bei Ei-Profil Rohr
OV Geister Anton bei Ei-Profil Rohr

Mit August wurden die Arbeiten in der Winthalstraße abgeschlossen.

Durch die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen in der Winthalstraße soll anfallendes Regenwasser bei Starkregenereignisse besser abgeleitet und einen Rückstau in der Kanalisation vermieden werden.“ erklärt Ortsvorsteher Anton Geister und erinnert an die Überflutungen der Straßen im August 2021 und die Sachschäden die dabei einige Häuser davongetragen hatten.

Nach einer ausführlichen Ursachenuntersuchung durch die Ingenieurkanzlei für Wasserwirtschaft (IKW) wurde als Sofortmaßnahme die Drosselungsmenge des weitergeleiteten Abwassers in den beiden Regenüberlaufbecken (RÜB) Winthalstraße und Bahnhofstraße angepasst.

Mit den Erd-und Baumeisterarbeiten wurde im Frühjahr 2002 die Fa. Strabag beauftragt. „Am Teichweg wurde das bestehende Kanalrohr ausgetauscht und durch ein größer dimensioniertes Kanalrohr ersetzt. Zur besseren Ableitung der Oberflächenwässer wurde ein Querrigol versetzt.“, informiert Geister. Parallel zum bestehenden Überlaufkanal wurde als Verstärkung ein Rohr als Auslaufkanal zur Ybbs neu verlegt.

„Die Veränderungen des Klimas und den daraus resultierenden Folgen, sind Herausforderungen die wir gemeinsam zu meistern haben. Dieses, wie auch andere Projekte und Maßnahmen sollen helfen, die Sicherheit der Amstettnerinnen und Amstettner auch in Zukunft gewährleisten zu können“, so Bürgermeister Christian Haberhauer.
Die Bereiche in der Forstheide entlang der neuverlegten Rohre werden wieder aufgeforstet.

zurück zur News-Übersicht
Nach oben scrollen