Bildung
| 26.07.2022

Programmierschule 42 lud zum Infoabend

Günther Sterlike (WRA), Gemeinderätin Helga Seibezeder, Cornelius Riautschnig (net for future GmbH), Ortsvorsteher Anton Geister, Gemeinderat Mag. Peter Fuhs, Gemeinderat Andreas Kaßberger, Stadträtin Doris Koch, Msc., Gemeinderat Gerhard Irxenmayer, MBA, Gemeinderätin Manuela Schnakl, Rosemarie Pichler (net for future GmbH)

Innovative Ausbildung auf Master-Niveau: kostenfrei und projektbasiert. Hier sind Studierende Lernende und Lehrende zugleich.

Im passenden Ambiente des Makerspace[A] in Amstetten, direkt am Quartier A, fand ein Infoabend für eine der weltbesten Programmierausbildungen statt. Die Coding School „42“ lud ein, sich über die innovative Ausbildung auf Master-Niveau zu informieren, die mit Herbst ihren ersten Standort in Österreich eröffnet. Rund 50 Personen folgten der Einladung. Neben künftigen Studenten und Studentinnen, informierten sich auf Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

„42 ermöglich Programmieren lernen wie nie zuvor. Hier sind Studierende Lernende und Lehrende zugleich. Das Angebot ist projektbasiert und kostenfrei“, informiert Rosemarie Pichler von net for future GmbH.

Unternehmen, die öffentliche Hand und die Sozialpartner unterstützen gemeinsam den Aufbau der innovativen Ausbildung in Österreich. Die Stadt Amstetten steht gemeinsam mit der net for future GmbH und regionalen Firmenpartnern hinter dem Projekt und bietet bereits ab Herbst 2022 die ersten 25 Projektarbeitsplätze für Studierende aus der Region an. „Ab 2025 ist ein vollwertiger 42 Campus im Quartier A in Amstetten mit rund 150 Studierenden geplant“, so Bildungsstadträtin Doris Koch, Msc.

Die 2013 gegründete IT-Schule hat ihren Hauptsitz in Paris und ist mit aktuell 44 Standorten und mehr als 15.000 Studierenden weltweit vertreten. Als Bewerber muss man 18 Jahre alt sein, formale Zugangsvoraussetzungen gibt es keine. Nach dem positiven Durchlaufen des anspruchsvollen Bewerbungsprozesses wird man Teil des internationalen 42 Netzwerkes. Die Ausbildung dauert mindestens 1,5 und max. 5 Jahre. Eine Bewerbung ist noch bis zum 20. August möglich.

Infos unter www.42vienna.com

zurück zur News-Übersicht
Nach oben scrollen