Allgemein
| 08.09.2022

Metten zu Gast in Amstetten

Gruppenbild mit Bürgermeister Christian Haberhauer und Ortsvorsteher Andreas Gruber durften gemeinsam mit dem Kommando der FF Boxhofen eine Abordnung von Metten in Amstetten und Boxhofen begrüßen, Bürgermeister Christian Haberhauer, Ortsvorsteher Andreas Gruber, Kommandant Christian Stockinger mit dem Abt der Benediktinerabtei Metten, Wolfgang Maria Hagl OSB, den Bürgermeister von Metten, Andreas Moser und den Bürgermeister der Gemeinde Offenberg, Hans-Jürgen Fischer und ELM Alois Korntheuer,  HVWM Reinhard Stockinger, LM Karl Gatterbauer und Gottfried Stockinger
Bürgermeister Christian Haberhauer und Ortsvorsteher Andreas Gruber durften gemeinsam mit dem Kommando der FF Boxhofen eine Abordnung von Metten in Amstetten und Boxhofen begrüßen, Bürgermeister Christian Haberhauer, Ortsvorsteher Andreas Gruber, Kommandant Christian Stockinger mit dem Abt der Benediktinerabtei Metten, Wolfgang Maria Hagl OSB, den Bürgermeister von Metten, Andreas Moser und den Bürgermeister der Gemeinde Offenberg, Hans-Jürgen Fischer und ELM Alois Korntheuer, HVWM Reinhard Stockinger, LM Karl Gatterbauer und Gottfried Stockinger

Seit dem Jahr 2021 verbindet Metten in Bayern mit dem Ortsteil Preinsbach eine freundschaftliche Beziehung. Seither waren mehrere Delegationen zu Gast.

Wie zuletzt am Donnerstag, 8. September, als Bürgermeister Christian Haberhauer und Ortsvorsteher Andreas Gruber den Abt der Benediktinerabtei Metten, Wolfgang Maria Hagl OSB, den Bürgermeister von Metten, Andreas Moser und den Bürgermeister der Gemeinde Offenberg, Hans-Jürgen Fischer begrüßen durften.

Bindeglied zwischen dem niederbayerischen Ort Metten und Amstetten ist die Agatha-Kirche. Die Filialkirche der Pfarrkirche Herz-Jesu zählt zu den ältesten Kirchenbauten in Niederösterreich und blickt auf eine wechselhafte Geschichte seit dem 9. Jahrhundert zurück. Zur Zeit Karl des Großen erhielt das bayrische Benediktinerkloster Metten einen kleinen Landstrich zwischen Amstetten und Preinsbach, auf dem die bestehende Kapelle aus dem 9. Jahrhundert zu einer kleinen Kirche ausgebaut wurde.

Neben einem Besuch in der Agatha-Kirche stand aber auch der gemeinsame Austausch und ein Besuch bei der FF Edla-Boxhofen am Programm. Wo Feuerwehrkommandant ABI Christoph Stockinger Einblicke in das Ehrenamt im Feuerwehrwesen, den Ausbildungsstand und die moderne Ausstattung der Wehr gab.

„Im letzten Jahr ist eine Partnerschaft zwischen unseren beiden Orten entstanden, die sich sehr schnell gefestigt hat“, freut sich Ortsvorsteher Andreas Gruber, der sich auch in Zukunft eng mit den bayerischen Kollegen austauschen möchte. Bürgermeister Christian Haberhauer: „Mit Metten verbindet uns mehr als Geschichte. Die Verbundenheit mit Metten ist ein Zeichen des Miteinanders füreinander. Danke an Bürgermeister Andreas Moser und Ortsvorsteher Andreas Gruber, die diese Partnerschaft zwischen unseren beiden Ortschaften ins Leben gerufen haben.“

zurück zur News-Übersicht
Nach oben scrollen