BildungGesundheit
| 26.07.2022

387 SportlerInnen beim Schulsportfest in Amstetten

Organisator Fritz Etlinger, Bürgermeister Christian Haberhauer, Ina Gülse (HAK Amstetten), Sagitta Stankeviciute (HAK Amstetten), Alina Einsiedler (PTS Amstetten), Vizebürgermeister Mag. Gerhard Riegler

Kräftiges Lebenszeichen des Schulsports: Bei ausgezeichneten Wettkampfbedingungen fand das diesjährige Amstettner Schul­sportfest im Umdasch-Stadion statt. Sigitta Stankeviciute war die herausragende Athletin.

Die tollen Leistungen zeigen, dass Amstettens LehrerInnen ihre SchülerInnen sehr gut für die Basissportart Leichtathletik motivieren können: 387 Aktive aus fast allen Amstettner Schulen (die HLW musste wegen des Maturatermines passen) be­teiligten sich an diesem traditionellen Schulbewerb in den Altersstu­fen von 10-18 Jahren.

Stadionsprecher Uwe Holli, ein Kenner der österr. Leichtathletikszene und selbst Pädagoge, trug durch seine Moderation und die ausgewählte Musik zusätzlich zum Gelingen dieser Veranstaltung bei. Gut kamen auch die Live-Ergebnisse an ­– die LehrerInnen und alle TeilnehmerInnen konnten am Handy die Starterlisten, die Laufeinteilungen und unmittelbar nach Ende eines Bewerbes auch alle Ergebnisse ablesen.

Das Ostarrichi Gymnasium war wie gewohnt mit einer großen Abordnung am Start. Dementsprechend zahlreich war auch die Ausbeute an Einzelsiegen: Von den 40 zu vergebenden Goldmedaillen gingen alleine 18 (12 in der Unterstufe und 6 in der Oberstufe) an das Ostarrichi Gymnasium. Die HAK Amstetten holte 10x Gold, wobei Sigitta Stankeviciute allein 4 Goldene beisteuerte (60m in 8,01sec, Weitsprung mit 5,13m Siegerweite, Hochsprung 1,53m und Kugel 9,53m) und als Schlussläuferin in der 4x400m-Staffel mit dem HAK-Team noch einen Sieg herauslief. Das weitere Goldmedaillenranking: MS Hausmening 3, MS Mauer 3, MS Amstetten 2, Landesberufsschule 2, Bildungsanstalt für Elementarpädagogik 1, Polytechnische Schule Amstetten 1.

Die mannschaftliche Geschlossenheit, für die alle Leistungen nach einem von Cheforganisator Fritz Etlinger ausgeklügeltem System herangezogen werden, sah das Ostarrichi Gymnasium klar voran. 5 Altersklassen dominierten die Gymnasiasten, 2x hatte die HAK Amstetten die Nase vorn und bei den männlichen Schülern der Altersklasse C war die MS Amstetten nicht zu schlagen.

Herausragende Athletin war Sigitta Stankeviciute, die sich insgesamt 5 Goldene (4 Einzel, 1 Team) sicherte, was vor ihr in der Geschichte des Schulsportfestes noch niemand geschafft hatte. Mit deutlichem Abstand gingen mit 2 Goldenen nach Hause: Destiny Akinbobola, MS Mauer (60m – 8,54 / Weit 5,13), Livia Paungartner, BG Amstetten (Weit – 4,30 /800m – 2:46,79), Timo Hengst, HAK Amstetten (60m – 7,86 / Weit – 5,52) und Janik Lechner, LBS Amstetten (Hochsprung – 1,65 / 60m – 7,91).

In die Siegerliste trugen sich noch ein: Liliane Freudenthaler (WD – 60m 9,35), Yana Krenn (WD – 800m 2:54,25), Bianca Pühringer (WC – 60m 8,91), Jonathan Grubbauer (MC – Vortexwurf 58,10m), 4x400m_Staffel (MA – Jona Langenreither, Florian Lehner, Philip Schibani, Dominic Hofer / WB – Elena Lothspieler, Lea Wöran, Anna Mikesch, Sigitta Stanceviciute / MB – Gregor Schuller, Lorenz Bernkopf, Amer Basic, Edmond Berisha / WA – Tina Illetschko, Amelie Haber, Lena Manner, Rahel Haslauer / ), Kaltrim Berisha (MA – Kugel 12,94), Florian Lehner (MA – Hochsprung 1,55), Marie Kramer (WA – Weit 4,41), Britt Schuller (WA – Hoch 1,29), Mira Langenreither (WC – Vortexwurf 34,60), Rahel Haslauer (WA – 60m 8,88), Emma Dupal (WD – Weit 4,03), Lena-Marie Grassl (WD – Vortexwurf 29,30), Lukas Gabler (MD – Weit 4,30), Konstantin Seitz-Feigl (MD – 60m 9,01), Kajus Valaitis (MD – 800m 2:44,16), Paul Tschak (MC – 800m 2:26,32), Amer Basic (MB – Weit 5,53), Emma Körner (WA – Kugel 9,97), Xavier Koch (MB – Kugel 11,41), Qais Najibullah (WD – Vortexwurf 46,00).

Alle Detailergebnisse auf: https://www.laportal.net/Competitions/Details/7317

Gemeinsam mit der sportfreundlichen Firma Umdasch, die wie alle Jahre diesen Sportevent großzügig finanziell unterstützte, stellte die Stadtgemeinde Amstetten die Rahmenbedingungen bereit.

Für die Gesamtleitung war das Referat Gesellschaft und Soziales der Stadt­gemeinde Amstetten (Mag. Kerstin Kronsteiner, Marcel Pfiffinger) verantwortlich, die Organisation und die Durchfüh­rung vor Ort lag wie schon seit 1985 in den bewährten Händen von Cheforganisator Fritz Etlinger und dem LCA Umdasch-Team mit Ru­dolf Eisenstöck (EDV), Rosa, Gerhard und Sabine Wurzer (Zeitnehmung), Nancy Illing, Elisa und Niklas Etlinger.

Bürgermeister Christian Haberhauer und Vizebürgermeister Gerhard Riegler, die beide selbst auch in Jugendjahren Teilnehmer am Schulsportfest waren, würdigten bei den Siegerehrungen die tollen Leistungen der Sportlerinnen und Sportler.

„387 junge Sportlerinnen und Sportler, die sich beim Schulsportfest beteiligten, ist eine beeindruckende Zahl. Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, Kindern und Jugendlichen die Freude an Bewegung zu vermitteln. Das gelingt in den Amstettner Schu­len großartig. Dabei zählen nicht nur die Top-Leistungen! Das Schulsportfest ist daher eine Veranstaltung, die die volle Unterstützung der Stadt­gemeinde erfährt, so Bürgermeister Christian Haberhauer.

„Besonderer Dank gilt Fritz Etlinger, der seit Jahrzehnten und mit jeder Menge Herzblut, das Schulsportfest zu einem nicht wegzudenkenden Sport-Event in Amstetten macht“, bedankt sich Bürgermeister Christian Haberhauer für den Einsatz für die Amstettner Jugend.

zurück zur News-Übersicht
Nach oben scrollen