Aktuelles aus Amstetten

Mauer: Neuer Römerspielplatz als Gemeinschaftsprojekt

Diese Woche haben die Arbeiten für den neuen Spielplatz bei der Mittelschule in Mauer begonnen.

 

 

Otto Hinterholzer (Dorferneuerungsverein Dolichenus Mauer), Jürgen Langheld (Dorferneuerungsverein Dolichenuns Mauer, Schriftführer), Dir. Denise Malleier (NMS Mauer), OV Mag. Manuel Scherscher

Es handelt sich hierbei um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Stadt Amstetten, dem Dorferneuerungsverein Mauer, den LehrerInnen der Mittschule „Jupiter Dolichenus“ sowie der NÖ Familienland GmbH.

Spielerisch will man die Kinder an die hochinteressante, antike Geschichte ihres Heimatortes heranführen.  In Mauer errichteten die Römer einst ein Kastell. Die Ruinen der starken Mauern standen bis ins 17. Jahrhundert und haben der heutigen Siedlung ihren Namen gegeben. Durch den Fund einer kompletten Tempeleinrichtung - dem »Jupiter-Dolichenus« - wurde Mauer 1937 weltbekannt.

Errichtet werden ein überdimensioniertes Römer-Katapult zum Klettern und Balancieren, ein Karussell, Hängematten, ein Trampolin sowie eine Sitzarena, die auch als Outdoor-Klasse genutzt werden soll.

Weiters wird der ganze Schulhof mit Hochbeeten und Sitzgelegenheiten neu gestaltet und begrünt.

Professionelle Unterstützung kam bei der Planung insbesondere von der NÖ Familienland GmbH, welche mit viel Erfahrung aufwarten kann. Diese haben zum Beispiel den Römerspielplatz in Carnuntum mitgestaltet.        

„Mit dem neuen Spielplatz verbinden wir Sport und Bewegung mit dem Thema Geschichte. Mauer wächst – die Mittelschule, der Spiel und Sportbereich sowie der wunderschöne Rothschildpark sollen für alle Bewohner unseres Ortes da sein und einen Mehrwert bringen! Die Arbeiten sollen im kommenden Frühling abgeschlossen werden damit der neue Spielplatz rechtzeitig zur warmen Jahreszeit mit einem großen Spielefest feierlich eröffnet werden kann!“, freut sich Ortsvorsteher Manuel Scherscher.