Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Das Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Kultur > Schloss Ulmerfeld

Die Burg Ulmerfeld

Burgweg 1, 3363 Ulmerfeld-Hausmening-Neufurth

Tel. 07475/54037 oder 07472 / 601-363

Historischer Rückblick

995 gelangt Ulmerfeld im Tauschwege in den Besitz des HOCHSTIFTES FREISING in Bayern.

König Otto III. übergibt Bischof Gottschalk 200 ha in „Zudamaresfelt“ für ein Weingut bei Krems.

1321 wurde die Burg unter Bischof Konrad III. erbaut.

In der Burg befanden sich die Gemächer des Bischofs sowie die Wohnung des Pflegers und des Burghauptmannes im sogenannten Palas.

Die Freskenreste in der Säulenhalle stammen aus dem frühen 17. Jahrhundert.

Seit 1965 steht das Schloss unter Denkmalschutz.

1975 kaufte die Stadtgemeinde Amstetten das Schloss von der Neusiedler-Papier-AG, der heutigen Mondi Business Paper.

1985 begannen die Restaurierungsarbeiten.

1993 erstand das Schloss Ulmerfeld in neuem Glanze und seit diesem Zeitpunkt kam wieder Leben in die Gemäuer.

Bild: SchlosshofIm romantischen Arkadenhof, der durch ausgezeichnete Akustik besticht, finden in den Sommermonaten Konzerte, Theateraufführungen und Filmfestspiele statt.

Bildende Kunst fand seine Heimstätte im 1. und 2. Stockwerk des Schlosses.

Im Schlossturm können Sie vom bekannten  Amstettner Waffenmeister Ernst Urschitz die historische Waffensammlung, die im Laufe von 35 Jahren in seiner Werkstätte entstand, besichtigen.

Bild: Waffensammlung UrschitzGezeigt werden über 400 verschiedene Waffen, beginnend mit den Waffen der Kelten und der Hallstattkultur bis zu denen des beginnenden 19. Jahrhunderts.

Ziel der Sammlung ist es nicht, den Krieg zu verherrlichen, sondern allen Besuchern Wissen über die handwerkliche Geschicklichkeit, über die künstlerischen Fähigkeiten unserer Vorfahren zu vermitteln

Allgemeine Information:

Öffnungszeiten: von Ostern bis 26. Oktober

Schlossbesichtigung:

Sonntag und Feiertag: 14 - 17 Uhr
oder jederzeit nach telefonischer Voranmeldung unter Tel. 07475/54037

Eintritt: frei

Fachgebiet:  

Bild: Museum Schloss UlmerfeldOrtsgeschichtliches Museum -ein Ort der Begegnung von Geschichte und Bildender Kunst
Eine orts- und regional- sowie wirtschafts- und sozialgeschichtliche Darstellung wird ergänzt von Arbeiten zum Teil sehr bekannter Künstler.
So ist das Schlossmuseum Ulmerfeld gleichzeitig auch Galerie und Ort der Begegnung von Geschichte und Bildender Kunst.
Historische Waffensammlung im Schlossturm - Ausstellung von Kopien historischer Waffen. Gezeigt werden über 400 verschiedene Waffen, beginnend mit den Waffen der Kelten- und Hallstattkultur bis zu denen des beginnenden 19. Jahrhunderts.

Fotografieren:           erlaubt

Sonderausstellungen: laufend Ausstellungen im Westtrakt des Schlosses.

Sehenswürdigkeiten:

23 m hoher Schlossturm - Aussichtswarte mit Rundblick auf das Mostviertel

Bild: Schlosskapellegotische Schlosskapelle aus dem 14. Jahrhundert mit besonders bedeutsamen Wandmalereien

Säulenhalle mit Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert

Rittersaal und Bischofszimmer mit Original-Holztramdecke um 1600

Allgemeines:            

Laufend Konzerte, Theater, Vorträge, Lesungen, Ausstellungen und Kleinkunst-Darbietungen.
Seminare, Tagungen, Firmenfeste, Geburtstagsfeiern und andere gesellschaftliche Anlässe.

Trauungen - die exquisite Form einander das Ja-Wort zu geben.

 
Säulenfesthalle - Trauungssaal  undefinedweitere Infos

Jugendherberge Schloss Ulmerfeld,

Tel.: 07475/54080

Die Zimmer haben 1-6 Betten, die Herberge bietet einen Griller, Kabelfernsehen, Tischtennis und eine Küche, die Mittag- und Abendessen serviert.

 

Anreise:
PKW                    A1 Ausfahrt West/B 121 oder Amstetten Ost/B1/B121
Bahn                   Westbahn bis Amstetten / Bahn Richtung Waidhofen/Ybbs
                           Bahnhof Ulmerfeld-Hausmening

 

Druckversion

counselling